Fragen

Warum kann Eis schwimmen?

Eisblöcke und Eisschollen gehen nicht unter, weil ihre Dichte geringer und ihr Gewicht leichter ist, als die der gleichen Wassermengen im flüssigen Zustand. Genau aus diesem Grund wird die Oberfläche einiger Gewässer durch treibende Eisschollen überdeckt. An den Polen eingefrorenes Wasser bildet Eisschollen und Eisberge. Der bisher größte treibende Eisberg wurde 1956 im südlichen Pazifik entdeckt. Seine Fläche betrug über 31.000 km2.